DSC 0005

01.04.2015

Sturm Niklas hinterlässt Schäden im Grabauer Forst

Der Sturm Niklas, der am 31. März über weite teile Deutschlands zog, hinterließ seine Spuren auch im Grabauer Forst.

 

In der Nacht vom 31. März zum 1. April 2015 richtete der Sturm Niklas im Grabauer Forst schwere Schäden an. Zahlreiche Bäume wurden beschädigt oder sogar entwurzelt. Im Grabauer Forst, der als Aktionsraum für das Naturerlebnis Grabau dient, steht auch der Waldspielplatz. Spielgeräte wurden nicht beschädigt. Dennoch verfehlte ein entwurzelter Baum nur knapp die Baumorgel im hinteren Abschnitt des Waldspielplatzes. Auch das Gerüst für das Tippizelt im Innengelände wurde vom Sturm erfasst und umgeworfen.