Der kleine Prinz 03

Copyright: Sussession Antoine de Saint-Exupéry

10.04.2019 - 23.06.2019 | Kunst und Kultur

Die verschollenen Lithographien des kleinen Prinzen - Sammlung Michael-Andreas Wahle

Vom 11. April bis zum 23. Juni 2019 werden Lithographien des kleinen Prinzen der Sammlung Wahle auf dem Bungsberg gezeigt.

"Der kleine Prinz" ist die Geschichte eines Piloten, dem nach einer Bruchlandung in der Wüste ein goldhaariger kleiner Prinz begegnet. Er stammt von einem kleinen Stern und  befragt den Piloten zum Leben auf der Erde. In der Erzählung Le Petit Prince mischen sich autobiographische und märchenhafte Elemente. Obwohl der Autor Antoine de Saint-Exupéry die Erzählung für Kinder geschrieben hatte, wurde sie mit ihrer philosophischen Betrachtung und den allgemeingültigen Aussagen über die Welt vor allem von Erwachsenen geschätzt.
Die Ausstellung zeigt Lithografien der Sammlung Michael-Andreas Wahle. In den ersten Büchern waren es nur schwarz-weiße Abbildungen. Die gezeigten Lithografien haben erstmals die Farbgebung, die Antoine de Saint-Exupéry gezeichnet hat – die Originalentwürfe waren lange Zeit verschollen. Antoine de Saint-Exupéry betrachtete seinen Text gemeinsam mit den Bildern als untrennbares Gesamtkunstwerk, die auf seinen ausdrücklichen Wunsch hin zusammengehören sollten.
Die Lithografien wurden unter der Kontrolle der Nachkommen von Antoine de Saint-Exupéry in Zusammenarbeit mit Edition Michel de Seguins in einer Auflage von 200 Stück per Blatt gedruckt.

Die Ausstellung Die verschollenen Lithografien des kleinen Prinzen - Sammlung Michael-Andreas Wahle wird am Mittwoch, den 10. April 2019 um 18.00 Uhr auf dem höchsten Punkt Schleswig-Holsteins, dem Bungsberg eröffnet.
Begrüßung: Jörg Schumacher, Geschäftsführer der Stiftungen der Sparkasse Holstein
Einführung: Dr. Katharina Schlüter, Leiterin Kunst & Kultur, Geschäftsführerin der Sparkassen-Kulturstiftung Ostholstein


Ausstellungszeitraum
11. April bis 23. Juni 2019
Mo-Fr 11-15 Uhr
Sa+So 11-18 Uhr