Kandel4

09.06.2016 | Kunst und Kultur

Schulworkshop mit dem Erich-Kandel-Gymnasium zur aktuellen Ausstellung in der Galerie im Marstall Ahrensburg

Zur Ausstellung "Wenn das Streben der Dinge sich zeigt" von Thomas & Renée Rapedius haben erneut Schülerinnen und Schüler mit dem Kulturvermittler Benjamin Stumpf gearbeitet

Das Kunstvermittlungsprogramm in der Galerie im Marstall, Ahrensburg ist parallel zu den laufenden Ausstellungen des Hauses konzipiert. Den Auftakt bildet ein Workshop zur Ausstellung "Wenn das Streben der Dinge sich zeigt" von Thomas & Renée Rapedius. Ein zentraler Punkt des Kunstvermittlungsprogramms besteht im dialogischen Arbeiten, durch welches sich die Teilnehmer intensiv mit den aktuellen Ausstellungspositionen in der Galerie im Marstall beschäftigen.  Das individuelle Workshopangebot wird je nach Schulform entwickelt und auf das Alter und Leistungsniveau der Teilnehmer abgestimmt. In den Workshops werden Grundkenntnisse verschiedener künstlerischer Praktiken vermittelt und der Umgang mit verschiedenen Medien erprobt. Hierbei ist eine konzentrierte Beschäftigung mit  den inhaltlichen als auch technischen Aspekten der laufenden Ausstellung von Bedeutung. Durch das Kunstvermittlungsprogramm wird eine nachhaltige und langfristige Beziehung zwischen der Galerie im Marstall und den schulischen Institutionen in Ahrensburg und dem Kreis Stormarn aufgebaut. 

Das Kulturvermittlungsprogramm wurde entwickelt und durchgeführt von dem hamburger Künstler und Kulturvermittler Benjamin Stumpf.