6N2A4759

15.05.2018 | Kunst und Kultur

Ausschreibung add art award

Förderpreis der Sparkassen-Stiftung Holstein für Nachwuchskunst

Die Sparkassen-Stiftung Holstein verleiht im Rahmen der Hamburger Initiative add art einen Förderpreis für NachwuchskünstlerInnen.
„add art – Hamburgs Wirtschaft öffnet Türen für Kunst“ hat sich zum Ziel gesetzt, unternehmerische Kunstförderung in Hamburg erlebbar zu machen. Die Kunst in Unternehmensräumen ist dafür der Fixpunkt. An einem Wochenende Ende November jeden Jahres öffnen Unternehmen und Institutionen in Hamburg ihre Räume und zeigen Kunst. Interessierte Besucher können Führungen buchen, um mehr über die ausgestellte Kunst und das Kunstengagement der Unternehmen zu erfahren. „add art“ (Füge Kunst hinzu) ist als Aufforderung zu verstehen, sich intensiver mit Kunst und unternehmerischer Kunstförderung auseinanderzusetzen.
Ein wichtiger Aspekt ist dabei die Förderung von NachwuchskünstlerInnen – hierzu besteht eine Kooperation mit der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg. Interessierte Unternehmen, die keine eigene Kunstsammlung besitzen, können speziell für das Veranstaltungswochenende NachwuchskünstlerInnen an der HAW Hamburg auswählen und deren Werke bei sich ausstellen. Jeder Nachwuchskünstler erhält von dem ausstellenden Unternehmen ein festes Honorar, alternativ ist auch ein Werkankauf möglich. Jedes Jahr werden ca. 20 KünstlerInnen an der HAW ausgewählt, ihr Werke in Ausstellungen im Rahmen von add art in Hamburger Unternehmen zu zeigen.

Dotierung:
Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert.

Teilnehmerkreis:
Der Preis wird an einen der an der HAW ausgewählten KünstlerInnen vergeben, die ihre Werke  in Ausstellungen im Rahmen von add art zeigen.

Auswahlverfahren:
Aus den an add art teilnehmenden KünstlerInnen wird eine Jury (Vertreter von HAW, Kulturbehörde, add art, Handelskammer Hamburg, Unternehmen, Kurator/in) den Gewinner des Förderpreises der Sparkassen-Stiftung Holstein für besondere künstlerische Qualität beziehungsweise hohes künstlerisches Potenzial auswählen. Die Jurysitzung findet im Juni im direkten Anschluss an die erfolgte Auswahl der KünstlerInnen durch die Unternehmen an der HAW statt.
Die KünstlerInnen werden rechtzeitig vor der offiziellen Bekanntgabe des Preisträgers / der Preisträgerin über das Ergebnis der Jurysitzung benachrichtigt.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Ablauf der Bekanntgabe:
Die Bekanntgabe und Auszeichnung des Künstlers / der Künstlerin erfolgt im November im Rahmen eines öffentlichen Podiumsgesprächs, das als Auftaktveranstaltung vor dem add art-Wochenende stattfindet. Zusätzlich wird eine Presseinformation an relevante Medien (Hamburg, Kultur) verschickt.
Die KünstlerInnen räumen der Sparkassen-Stiftung Holstein sowie der newskontor GmbH (Projektleitung add art) das Recht ein, die jeweiligen Arbeiten in jeder Form zeitlich unbegrenzt unter Verweis auf Ausstellung und Preisverleihung zu nutzen bzw. nutzen zu lassen und zwar auch zu Zwecken der Eigendarstellung. Insbesondere ist es zulässig, sie im Sinne einer möglichst breiten öffentlichen Darstellung abzudrucken, zu verbreiten, öffentlich zugänglich zu machen oder zu senden.
Mit der Teilnahme an der add art erkennen die teilnehmenden Künstler diese Teilnahmebedingungen an.

Adresse:
Stiftungen der Sparkasse Holstein
Sparkassen-Stiftung Holstein
Hagenstraße 19
23843 Bad Oldesloe