DSC3036 v2

„Mit der Sprache der Kunst kann jeder sprechen“

Die LichtwarkSchule mit der DaZ Klasse der Schlossschule Ahrensburg zu Gast in der Galerie im Marstall Ahrensburg
DSC2984
DSC3030
IMG 0441
IMG 0444
IMG 0469
IMG 0492

Ende September  besuchte eine besondere dritte Klasse der Schlossschule Ahrensburg mit der LichtwarkSchule die Galerie im Marstall Ahrensburg. Schließlich lernen die SchülerInnen der sogenannten „DaZ-Klasse“ Deutsch parallel zu dem üblichen Schulstoff erst als zweite oder dritte Fremdsprache. Gemeinsam mit Kunstvermittlerin Katharina Holstein und mehreren ehrenamtlichen HelferInnen durften sich die Kinder – inspiriert durch die laufende Ausstellung in der Galerie „Peer to Piece –Vom forschenden Blick“ – künstlerisch austoben und Erfolgserlebnisse fernab des schulischen Alltags sammeln.

„Meine Erfahrung ist, dass wir die SchülerInnen in diesem besonderen Umfeld noch einmal ganz neu kennenlernen dürfen“, erklärt die Kunstvermittlerin. „Beim kreativen Arbeiten sind sprachliche Barrieren auf einmal nicht mehr so stark spürbar. Man kann es vielleicht so ausdrücken: Mit der Sprache der Kunst kann jeder sprechen.“ Bereits zum zweiten Mal besuchten die SchülerInnen der LichtwarkSchule die Räumlichkeiten der Galerie. Dort wurden mit Tischen und Stühlen zwischen den aktuell ausgestellten Kunstwerken Arbeitsplätze für die sieben- bis achtjährigen Kinder geschaffen. Denn die Idee ist, dass die Kinder nicht nur den besonderen Ort „Galerie“ erleben, sondern dort sogar selbst künstlerisch aktiv wrden dürfen. Der Besuch findet im Rahmen des Programms „Kunst erleben! Für Jung und Alt“ statt und wird von der Sparkassen-Stiftung Stormarn gefördert. Die Schlossschule Ahrensburg und die Galerie im Marstall kooperieren mit der gemeinnützigen LichtwarkSchule.

Es handelt sich um ein Präventionsprojekt, welches die Kraft der Kunst nutzt, um Kinder zu stärken. Ein ganzes Jahr lang, zwei Stunden in der Woche, arbeitet eine Gruppe unter Anleitung einer akademisch ausgebildeten KünstlerIn. Das Ergebnis: die kreativen Kräfte der Kinder werden befeuert, kulturelle Teilhabe ermöglicht, die Eltern zu gemeinsamen Museumsbesuchen ermutigt und in einer öffentlichen Ausstellung die Kunstwerke der Kinder präsentiert. Inspiriert durch die u.a. aktuell in der Galerie im Marstall Ahrensburg ausgestellten Keramik-Arbeiten der Künstlerin AnNa Tautfest, beschäftigten sich die Kinder bei ihrem jüngsten Besuch in Ahrensburg  mit kachelartigen Zeichnungen und dem Unterschied zwischen Positiv- und Negativabbildungen. „Mit den Kindern der LichtwarkSchule kommt regelmäßig ganz viel Leben zu uns ins Ausstellungshaus“, berichtet Dr. Katharina Schlüter, Leiterin Kunst und Kultur bei den Stiftungen der Sparkasse Holstein. „Ich finde es persönlich spannend zu beobachten, wie die Kinder hier aufblühen und kreativ werden und freue mich, die tolle Entwicklung der Klasse im Laufe unserer weiteren Zusammenarbeit auch zukünftig miterleben zu dürfen.“