41164 v4

From the Collection / Aus der Sammlung: Annette Streyl

Wir präsentieren in unserem Jubiläumsjahr 2021 ehemalige Stipendiat:innen des Kunststipendiums in der Trittauer Wassermühle: Annette Streyl war vor 20 Jahren Stipendiatin in Trittau und stellte 2017 in der Galerie im Marstall Ahrensburg aus.

Was verbindet Sie mit der Stiftung?
Ich war vor 20 Jahren Stipendiatin in der Wassermühle und habe 2017 in der Galerie im Marstall Ahrensburg ausgestellt.
Beide Male habe ich beste Erfahrungen gemacht mit der großzügigen und breit gedachten Unterstützung der Stiftung.

Wie ist das Werk „Reichstag Berlin“ (aus der Sammlung) entstanden?
Der gestrickte Reichstag ist in einer mehrteiligen Reihe von real existierenden Gebäuden entstanden, die ich im M1:100 nachstricken ließ.
Der Reichstag war mit das aufwendigste Gebäude, an dem nicht nur die „Strickdame“, sondern ebenfalls meine Mutter und ich über Wochen und Monate in mühseliger Handarbeit gestickt und gestrickt haben.

Woran arbeiten Sie aktuell?
Momentan arbeite ich weiter mit diversen Materialien und entdecke deren eigenartigen Strukturen und Oberflächen.

Weitere Informationen unter: http://www.streyl.net/

Geschirrtuch

Geschirrtuch aus der Reihe „Edmund“, 60 x 24 x 2 cm, Marmor, partiell geritzt und bemalt

638

Reichstag Berlin, 2000, Wolle, 54 x 130 x 68 cm