St 12

Sparkassen-Stiftung Rentnerwohnheim Burg auf Fehmarn

Stiftung

Die am 30. April 1969 gegründete Sparkassen-Stiftung Rentnerwohnheim Burg auf Fehmarn ist die älteste aller Stiftungen der Sparkasse Holstein. Die Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt Rentnerwohnungen zu schaffen, die zu günstigen Bedingungen einkommensschwächeren Ehepaaren oder Einzelpersonen zur Verfügung gestellt werden. Im September 1974 wurde die Wohnanlage eingeweiht. Aus den Miet- und Zinserträgen der Stiftung wurden seit Fertigstellung regelmäßig die aufgenommenen Darlehen getilgt und die Darlehenszinsen gezahlt. Die notwendigen Instandsetzungs- und Modernisierungsmaßnahmen wurden stets durchgeführt. Insgesamt konnten mit Hilfe der Stiftung 30 Wohneinheiten geschaffen werden.

 

Zwecke

Die Sparkassen-Stiftung Rentnerwohnheim Burg auf Fehmarn verfolgt satzungsgemäß gemeinnützige und mildtätige Zwecke nach §§ 52 ff. der Abgabenordnung. Ihre hauptsächliche Aufgabe liegt in der Errichtung und Unterhaltung des Rentnerwohnheims Burg auf Fehmarn.

Fördermittel können nicht beantragt werden.