High Tides

13.12.2020 - 13.12.2020

NUR ONLINE! High Tides im Eiscafé, Baby

Im Rahmen der Ausstellung "Der Cheerleader-Effekt" von Paula Linke, zeigen wir abschließend ein Video der Performance 'High Tides im Eiscafé, Baby'.

So you get up and go to the damned soggy oat patch in the rain, and wouldn't it be a good thing if you had something to put Baby Oo Oo in so that you could pick the oats with both hands?  A leaf a gourd a shell a net a bag a sling a sack a bottle a pot a box a container. A holder. A recipient. (Ursula K. Le Guin, The Carrier Bag Theory of Fiction, 1986)

Im Rahmen der Ausstellung Der Cheerleader-Effekt von Paula Linke, zeigen wir die Performance 'High Tides im Eiscafé, Baby'  mit Anknüpfungen an die ausgestellten Arbeiten. 

Gefördert von der Claussen-Simon-Stiftung hat die Künstlerin Paula Linke  verschiedene Künstler*innen eingeladen. Performance: Gloria Höckner, Sound: Rica Zinn und Jannis Wichmann,  Kamera: Marf Mabo, Kostüm: Paula Linke

High Tides im Eiscafé, Baby:

Performativen Anknüpfungen an die ausgestellten Arbeiten mit  Gloria Höckner (Performance), Rica Zinn und Jannis Wichmann (Sound) und Paula Linke (Kostüm) mit einer Komposition von Vivienne Olive (*1950) - Tides of a current flowing (Komposition für Konzertgitarre, nach einem Gedicht von Walt Whitman)

Gloria Höckner ist freischaffende Choreografin und Performerin. Ihre Arbeit befasst sich mit techno-feministischen Perspektiven auf den Körper, dem performativen Hacking digitaler Strukturen, sowie dem Verhältnis zwischen Utopie und Apokalypse. Sie hat Performance Studies, Theater-, Film- und Medienwissenschaften und Philosophie in Hamburg, Wien und Lyon studiert.

Jannis Wichmann ist Konzertgitarrist und forscht zu Werken von Komponistinnen für Gitarre.