579

Kunststipendium

Constanze Vogt

Portrait Constanze Vogt

Constanze Vogt (*1984) studierte von 2007 bis 2015 an der Muthesius Kunsthochschule Kiel mit einem Studienaufenthalt an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee. Im Jahr 2015 erhielt sie den Gottfried Brockmann Preis der Stadt Kiel. Seit Mai 2017 ist sie Stipendiatin der Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn.
Über ihre Pläne für die Zeit in Trittau sagt Constanze Vogt: „Ich möchte die Bedingung meiner Arbeit selbst zur Arbeit  machen: ein Bleistift, ein Papier, eine Wand. Manchmal zeigt sich mein Bildgrund fern von seiner Trägerfunktion in seinen eigenen Möglichkeiten. Zuweilen gehen Bild und Bildgrund ineinander über oder treten in einen Dialog. In meiner Zeit in Trittau möchte ich Fragen nach dem Bild und seinem Träger, Materialität und Prozesshaftigkeit nachgehen. Mit und ohne Worte untersuche ich Möglichkeiten eines Denkens mit den Händen; zwischen und inmitten meiner Arbeiten.“
Zum Abschluss des Kunststipendiums fand die Ausstellung "spalten" vom 24. März bis zum 13. Mai 2018 in der Galerie der Wassermühle Trittau statt. Anlässlich der Ausstellung entstand ein Katalog gemeinsam mit dem Kerber Verlag.

Constanze Vogt - spalten

Hrsg: Sparkassen-Kulturstiftung Stormarn
Text: Kristina Groß
Gestaltung: Jennifer Eckert
80 Seiten, farbige Werkabbildungen
20,9 x 26,7 cm
Kerber Verlag
kerberverlag.com
2018
978-3-7356-0453-8